Suárez


Suárez
Suárez
 
['su̯arɛθ], Francisco, spanischer Philosoph und Theologe, * Granada 5. 1. 1548, ✝ Lissabon 25. 9. 1617; bedeutendster Vertreter der spanischen Barockscholastik; seit 1564 Jesuit, lehrte 1571-80 Philosophie an Jesuitenkollegien, u. a. in Segovia, Valladolid und Ávila, 1580-85 Theologie am römischen Ordenskolleg (der späteren Gregoriana); 1585-93 war er Professor der Theologie in Alcalá de Henares und wurde 1593 durch Philipp II. auf den ersten Lehrstuhl für Theologie der Universität Coimbra (Portugal) berufen. Suárez' Metaphysik ist durch den Aristotelismus und Thomas von Aquino geprägt. In seinem Hauptwerk »Disputationes metaphysicae« (1597) diskutiert er kritisch den gesamten Themenkomplex der scholastischen Metaphysik. - Ordenspolitisch bedeutsam wurde in der Frage nach dem Verhältnis menschlicher Freiheit und göttlicher Gnade der Kongruismus (das »Zusammentreffen« von göttlicher Gnade und individuellem Handeln), den der Jesuitengeneral Claudius Acquaviva (* 1543, ✝ 1615) 1613 zur verbindlichen Ordensdoktrin erhob. In »Tractatus de legibus, ac Deo legislatore« (1612) entwickelt Suárez seine Rechts- und Staatsphilosophie: 1) Präzisierung des Gesetzesbegriffs unter Abgrenzung vom Naturgesetz; 2) die besonders einflussreich gewordene Lehre vom Naturrecht als Teilhabe der sittlichen Natur des Menschen am göttlichen Gesetz; 3) Lehre von der Volkssouveränität (mit Widerstandsrecht gegen ungerechte Herrscher); 4) Lehre vom Völkerrecht, wonach dem Papst als dem Vertreter der Einheit der Menschen eine indirekte, geistliche Gewalt über die weltlichen Herrscher zugestanden wird. - Suárez übte großen Einfluss auf die (v. a. protestantische) Schulmetaphysik aus.
 
Ausgabe: Über die Individualität und das Individuationsprinzip. Fünfte metaphysische Disputation, herausgegeben von R. Specht, 2 Bände (1976).
 
 
R. de Scorraille: François Suarez de la compagnie de Jésus, 2 Bde. (Paris 1912-13);
 F. Stegmüller: Zur Gnadenlehre des jungen Suarez (1933);
 H. Seigfried: Wahrheit u. Metaphysik bei Suarez (1967);
 J. Soder: F. S. u. das Völkerrecht (1973);
 S. Castellote Cubells: Die Anthropologie des Suarez (21982).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Suárez — puede referirse a: Contenido 1 Apellido 1.1 Personajes 1.1.1 de España 1.1.2 de Uruguay …   Wikipedia Español

  • Suarez — oder Suárez ist der Familienname folgender Personen: Adolfo Suárez (* 1932), spanischer Politiker Adolfo Antonio Suárez Rivera (1927–2008), mexikanischer Erzbischof von Monterrey und Kardinal Alejandro Suárez Martín ( Alexis ; * 1974), spanischer …   Deutsch Wikipedia

  • Suarez — Suárez is a common Spanish surname, which may refer to:PeopleArts and sciences*Bobby A. Suarez, Filippino film director *Cecilia Suárez, Mexican actress *Francisco Suárez, Spanish philosopher and theologian *Gonzalo Suarez, Spanish writer and… …   Wikipedia

  • Suárez — Suarez oder Suárez ist der Familienname folgender Personen: Adolfo Suárez (* 1932), spanischer Politiker Adolfo Antonio Suárez Rivera (1927–2008), mexikanischer Erzbischof von Monterrey und Kardinal Alejandro Suárez Martín („Alexis“; * 1974),… …   Deutsch Wikipedia

  • Suarez — Suárez Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Personnalités Adolfo Suárez, homme politique espagnol, président du Gouvernement de 1976 à 1981 ; Diego Suarez, navigateur portugais ;… …   Wikipédia en Français

  • SUÁREZ (F.) — SUÁREZ FRANCISCO (1548 1617) Jésuite et théologien espagnol, Francisco Suárez, né à Grenade dans une famille de juristes, entreprit des études en droit canon à Salamanque, puis entra en 1564 dans la Compagnie de Jésus. Il enseigna la philosophie… …   Encyclopédie Universelle

  • SUAREZ — SUAREZ, family of Egyptian bankers of Spanish descent, settled in egypt during the 19th century. About 1875 EDOUARD SUAREZ together with his brothers FELIX and RAPHAEL formed the Maison Suarez & Cie. which, after various reorganizations, carried… …   Encyclopedia of Judaism

  • SUAREZ — de Figueroa, nomen est illustris in Hispania familiae, in qua celebris fuit Suarez de Figueroe Dn. de zafra et Feria, sub Henrico II. Iohanne I. et Henrico III. Regibus. Idem M. Ordinis S. Iacobi fuit, et post egregia gesta excessit A. C. 1409.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Suárez — Suárez, Francisco Suárez, Gonzalo Suárez, Marco Fidel …   Enciclopedia Universal

  • Suarez — Suarez, 1) Franz, geb. 5. Jan. 1548 in Granada, widmete sich in Salamanca den Rechtswissenschaften, trat aber dann in den Jesuitenorden u. studirte Philosophie u. Theologie u. lehrte in Segovia, Valladolid u. Rom: nach achtjährigem Aufenthalte in …   Pierer's Universal-Lexikon